Vermessung und Bau der ägyptischen Pyramiden - von Eckart Unterberger

Cheopspyramide - © Eckart Unterberger

Ich habe ergriffen den Pflock,


Ich fasse den Griff der Schlägel,

Ich nehme den Messstrick in Gemeinschaft mit der Göttin Safex-abui,


Ich richte mein Gesicht auf den Lauf der Gestirne,


Ich lasse eintreten mein Auge in das Sternbild des Großen Bären.


Es steht da der Zähler der Zeit neben seiner Uhr.


Ich stelle fest die Ecken deiner Gotteshäuser.


Inschrift am Tempel in Edfu

Die Cheopspyramide - ein Wunder an Präzision


Seitenlänge: 230,37 m, größte Abweichung in der Länge: 4 cm.

Abweichung von der Nord-Süd-Richtung: 2,8‘, das sind 19 cm auf 230 m.

Abweichung der Grundfläche von der Waagrechten: 2 cm.

Abweichung der Ecken vom rechten Winkel: 1‘ das sind 7 cm auf 230 m.

Die Seitenflächen treffen sich genau über dem Zentrum der Pyramide in 146 m Höhe.

© 2009 Eckart Unterberger